Ihre Meinung ist uns wichtig

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörige und Mitarbeitende,

die Heiliggeistspitalstiftung ist eine kundenorientierte Organisation, die ihr Leistungsangebot kontinuierlich optimiert. Dabei sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Wir möchten deshalb von Ihnen wissen: Was gefällt Ihnen, was nicht? Haben Sie Wünsche oder Verbesserungsvorschläge?

Wir freuen uns über Ihre Anregungen und bedanken uns jetzt schon recht herzlich für Ihre Rückmeldung!

 

 

Feedback, Ideen und Anregungen


Welche Einrichtungen betrifft Ihr Anliegen?



Rückmeldung

Möchten Sie von uns kontaktiert werden?





Bitte beachten Sie, dass wir uns nur dann an Sie wenden können, wenn Sie uns dies durch Angaben zu Ihrer Person ermöglichen. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Angaben vertraulich und verwenden Ihre Daten lediglich zur Rückmeldung. Emails mit beleidigendem Inhalt bearbeiten wir grundsätzlich nicht. Sie erhalten kurzfristig Nachricht über die weitere Erledigung Ihres Anliegens.

 

 

Datenschutz

Information zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gem. Art. 13 DSGVO

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten finden die Regelungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Anwendung. Wir betrachten es als eine wesentliche Aufgabe Ihre Daten vertraulich zu behandeln und vor unbefugten Zugriffen zu schützen.

Gemäß Art. 13 DSGVO möchten wir Sie nachfolgend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren. Außerdem möchten wir Sie auf Ihre Rechte hinweisen.

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten (Art. 13 Abs. 1 lit. a/b DSGVO)

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Heiliggeistspitalstiftung/Adelhausenstiftung Freiburg, Adelhauser Straße 33, 79098 Freiburg – vertreten durch die Stiftungsdirektorin Marianne Haardt.
Datenschutzbeauftragter ist Falko Weiß bzw. deren Vertretung, Adelhauser Straße 33, 79098 Freiburg (E-Mail: datenschutz(at)sv-fr.de).

 

2. Kategorien personenbezogener Daten sowie Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden und Rechtsgrundlagen (Art. 13 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Die Datenverarbeitung erfolgt zur Umsetzung eines Mietverhältnisses bzw. bereits im Vorfeld eines konkreten Mietverhältnisses zur Vormerkung von Wohnungen, um eine Ihren Bedürfnissen entsprechende Wohnung zu finden und bei einer Vielzahl an Mietinteressent/innen auswählen zu können.
Insbesondere folgende Daten werden von Ihnen  uns verarbeitet (soweit sie anfallen bzw. abgegeben wurden:

  • Vorname, Nachname, Anschrift,
  • Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer)

Die Datenverarbeitung erfolgt mit Ihrer Einwilligung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO . Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Personenbezogenen Daten, die z.B. Auskunft über Ihren Gesundheitszustand geben (z.B. Pflegegrad), sind besonders schützenwert (Art. 9 DSGVO) und werden von uns mit der notwendigen Sorgfalt und Vertraulichkeit behandelt. Diese Daten werden nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung verarbeitet und dienen dazu, Ihnen eine geeignete Wohnung mit entsprechenden Unterstützungsleistungen anbieten zu können.

 

3.Offenlegung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte und Auftragsverarbeiter (Art. 13 Abs. 1 lit e DSGVO)

Interne Datenweitergabe:

Innerhalb der Stiftungsverwaltung Freiburg erhalten nur die Personen und Stellen. Kenntnis von Ihren Daten, die mit der Abwicklung des Vertragsverhältnisses betraut sind und die diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgaben bzw. zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen benötigen.

 

 

4. Dauer der Datenverarbeitung (Art. 13 Abs. 2 lit. a DSGVO)

Die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Datenverarbeitung nicht mehr gegeben ist.
 Sofern wir aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zur Erfüllung eigener rechtlicher Verpflichtungen zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder Sie in eine darüber hinaus gehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben, sind diese Fristen maßgeblich. Grundsätzlich werden aber die Daten so lange verarbeitet und gespeichert, wie sie zur Aufrechterhaltung unserer Geschäftsbeziehungen erforderlich sind. Hierzu ist zu beachten, dass eine Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, welches über Jahre fortbesteht.

 

5. Betroffenenrechte (Art. 13 lit. b-d DSGVO)

Sie haben das Recht, gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine erteilte Einwilligung zu widerrufen. Der Widerruf Ihrer Einwilligung gilt für die Zukunft. Die Rechtmäßigkeit der zuvor erfolgten Datenverarbeitung bleibt davon unberührt.
Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten zu verlangen. Außerdem haben Sie das Recht, die von Ihnen vorliegenden Daten berichtigen oder vervollständigen zu lassen (Art. 16 DSGVO). Das Recht auf Löschung Ihrer gespeicherten Datensätze steht Ihnen gemäß Art. 17 DSGVO zu. Die Löschung Ihrer Daten erfolgt, wenn der Zweck zur Datenverarbeitung nicht mehr gegeben ist, Sie die Einwilligung in die Datenverarbeitung widerrufen, Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen (gemäß Art. 21 DSGVO) oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig erfolgt. Außerdem steht Ihnen das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO zu.
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

 

Hierzu nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf:

Telefon:                0761 – 2108-311
Fax:                      0761 – 2108-199
E-Mail:                  altenhilfe.allgemein@sv-fr.de
Homepage:           www.stiftungsverwaltung-freiburg.de

Sollten Sie mit der Datenverarbeitung bzw. mit unseren Informationen zur Datenverarbeitung nicht zufrieden sein, haben Sie das Recht, sich beim Datenschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg zu beschweren (gemäß Art. 77 DSGVO).