Pressekonferenz der Waisenhausstiftung

Scheckübergabe beim DRK Müttercafé - offener Treff

DRK, Stiftungsverwaltung, Armenfonds

Der Armenfonds der Waisenhausstiftung unterstützt mit insgesamt 110.000 Euro in diesem Jahr 32 Freiburger Projekte. Im Fokus stehen vor allem Initiativen und Einzelprojekte, die sich gegen Kinderarmut und Bildungsbenachteiligung infolge der Corona-Pandemie wenden. Ebenfalls im Fokus stehen geflüchtete Familien in Gemeinschaftsunterkünften sowie wohnungslose Menschen. Die Stadt Freiburg erhält zudem 15.000 Euro für Einzelfallhilfen.

Die Pressekonferenz und Scheckübergabe fand im Beisein von Stiftungsdirektorin Marianne Haardt und DRK Vorstand Jochen Hilpert am Freitag, den 26.03.2021 statt. Pandemiebedingt fand die Pressekonferenz außen statt und es wurde nur ein Referenzprojekt das „Müttercafé offener Treff“ des Deutschen Roten Kreuzes vorgestellt. 
Das Müttercafé schafft einen Ort der Begegnung und der Integration und lädt Mütter sowie deren Kinder ein sich auszutauschen, Bildungsangebote wahrzunehmen und Kontakte zu knüpfen.

Es galten die Schuz- und Hygienemaßnahmen des DRK und die Teilnehmenden konnten vor der Pressekonferenz einen Corona-Test beim DRK machen.