Vielfältige Erlebnisse bei der Nacht und beim Tag des offenen Denkmals

Adelhauser Kloster beteiligt sich am 8. und 9. September


Die Eröffnungsveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals findet in diesem Jahr in Freiburg statt und wird - traditionsgemäß - von einer „Nacht des offenen Denkmals“ begleitet. An 50 Orten kann sich die Öffentlichkeit ein Bild der Freiburger Kulturdenkmäler machen und diese mit unterschiedlichen Veranstaltungen erleben. An beiden Tagen öffnet auch das Adelhauser Kloster seine Türen und lädt – bei freiem Eintritt – zu unterschiedlichen Veranstaltungen ein.

 

Samstag, 8. September, Nacht des offenen Denkmals, 18 bis 24 Uhr

18 bis 24 Uhr
Sekt- und Weinstand im Kreuzgang

18 und 19:30 Uhr (30 Minuten)
Kurz-Klosterführung mit Einblicken in die Geschichte des ehemaligen Dominikanerinnen-Klosters. Treffpunkt am Büchertisch.

19 Uhr
»Auf ein Glas Sekt mit der Stiftungsdirektorin«: Marianne Haardt kommt mit Ihnen zu aktuellen Stiftungsthemen gerne ins Gespräch. Ort: Kapitelsaal.

20 und 21 Uhr (30 Minuten)
Weinverkostung „Die Geschmacksvielfalt des Blauen Spätburgunders“: Ort: Refektorium.

21 Uhr
Eröffnungskonzert des Deutschen Orgeltages: „Vom Mittelalter bis in die Gegenwart“ Entdeckungsreise an der Welte-Orgel mit Prof. Dr. Michael G. Kaufmann (Annweiler/Pfalz). Ort: Adelhauser Kirche.

Ab 22 Uhr Abschluss-Get-Together
Jazz mit Mike Schweizer (Saxofon) und Jörgen Welander (Tuba). Ort: Kreuzgang und Innenhof.

 

Sonntag, 9. September, Tag des offenen Denkmals, 11 bis 17 Uhr

11 Uhr (60 Minuten)
Matinée in der Adelhauserkirche zum Deutschen Orgeltag: Vom Mittelalter bis zur Gegenwart — Entdeckungsreise an der Welte-Orgel mit Prof. Dr. Michael G. Kaufmann (Annweiler/Pfalz). Ort: Adelhauser Kirche.

12:15 Uhr (45 Minuten)
"Krönung einer Königin«: Orgelbau und Orgelmusik als UNESCO-Welterbe. Prof. Dr. Michael G. Kaufmann hat die Anträge für die UNESCO verfasst und erzählt über Gründe und Hintergrunde dieser einzigartigen Auszeichnung. Ort: Refektorium. 

13 bis 17 Uhr
Kaffee und Kuchen im Kreuzgang und Innenhof: angeboten von der Mädchenwohngruppe Waltershofen der Kinder- und Jugendhilfe der Waisenhausstiftung

13:30, 15 und 16:30 Uhr (60 Minuten)
Klosterführungen mit Einblicken in die Geschichte des ehemaligen Dominikanerinnen-Klosters. Führungen mit Johanna Quatmann und Aglaya Strauß. Treffpunkt im Kreuzgang.

Ab 14 Uhr bis 17 Uhr
Offenes Mal-Programm für Jung und Alt mit Carmen Luna vom »Atelier la luna«. Ort: im Hof vor dem Haupteingang.

15 Uhr (60 Minuten)
»Auf einen Café mit der Stiftungsdirektorin«: Am gedeckten Kaffeetisch gibt Marianne Haardt Einblicke in die aktuellen Tätigkeiten und Herausforderungen der sechs kommunalen Stiftungen und zeigt die Bandbreite des Spendens und Stiftens auf. Ort: Kapitelsaal.

 

Stiftungsverwaltung Freiburg
Adelhauser Str. 33
79098 Freiburg
Tel. 0761/2108-113

Bitte beachten Sie, dass es dem Klostergelände keine Parkmöglichkeiten gibt.