Neuaufnahmen auf allen Wohnbereichen möglich

Haus Katharina Egg


Haus Katharina Egg – Aufnahmen wieder möglich

Das Pflegehaus Katharina Egg im Stadtteil Waldsee war in der Hochphase der Corona Pandemie im April auch von Infektionen betroffen. Sowohl einige Bewohner_innen als auch Mitarbeitende hatten sich damals infiziert – manche von ihnen blieben symptomfrei. Die Verbreitung des Virus im ganzen Haus konnte durch den Aufbau einer Quarantänestation und der Testung aller Personen, die dort leben oder arbeiten, verhindert werden.

Heute ist das Haus mit 100 Plätzen wieder frei von Infektionen, so dass auch der bisherige Belegungsstopp aufgehoben wurde. Somit sind wieder Neuaufnahmen auf allen Wohnbereichen möglich. Die Einrichtungsleiterin, Frau Ulrike Huber, freut sich insbesondere, das Haus wieder für Bürger_innen aus dem Freiburger Osten, die Pflegebedarf haben, öffnen zu können. Da der Schutz der Bewohner_innen des Hauses oberste Priorität hat, bestehen hohe Hygienestandards fort.

In den letzten Wochen hat das Haus ein Besuchskonzept erarbeitetet, so dass unter Berücksichtigung mancher Schutzmaßnahmen wieder regelmäßige Kontakte zwischen Bewohner_innen und Angehörigen möglich sind.

Das Haus Katharina Egg richtet sich an Menschen mit unterschiedlichstem Hilfe- und Pflegebedarf. Ältere Personen mit Assistenzbedarf finden hier ebenso ein neues Zuhause wie Menschen mit Demenz oder solche, die der Palliativpflege bedürfen. Gerne informiert Sie Frau Elisabeth Kürner, Heimberatung Haus Katharina Egg (Tel. 0761/696878-12) über das Haus und das Aufnahmeprocedere.

 

Christoph Weiß
Leiter Dienstleistungszentrum Freiburg-Ost
Heiliggeistspitalstiftung