Fritz-Munder-Sozialpreis 2022

Franz-Xaver und Emma-Seiler-Stiftung


"Aufholen nach Corona“ – das ist der Schwerpunkt der 16. Ausschreibung des Fritz-Munder- Preises


Mit dem Preis werden ehrenamtliche, bürgerschaftliche Initiativen gewürdigt, die generationsübergreifend oder inklusiv in der Jugendarbeit oder Jugendbildung bzw. im Familien-, Sozial- und Gesundheitswesen mit einem handwerklichen Schwerpunkt aktiv sind.

Damit sollen ehrenamtliche Leistungen gefördert werden, die die Lebenslage der Betroffenen verbessern und beispielhaft für soziales Engagement im Gemeinwesen sind.

Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. Davon werden von der Fritz-Munder-Stiftung 400 EUR, der Franz-Xaver- und Emma-Seiler-Stiftung 1.600 Euro sowie 1.000 EUR von der Stadt Freiburg bereitgestellt.
Die Bewerbungsfrist endet am Freitag, den 15. Mai 2022.

Ihr Verein oder ihre Initiative setzen sich in den genannten Gebieten für die Gemeinschaft ein und Sie möchten ein entsprechendes Projekt umsetzen?
Dann bewerben Sie sich für den Fritz-Munder-Preis. Der Preis kann an Einzelpersonen, Gruppen, Verbände oder juristische Personen mit Sitz in Freiburg verliehen werden, deren Tätigkeit sich auf den Stadtkreis bezieht.
Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury.

Bewerbungen sind formlos möglich. Die eingereichten Vorschläge müssen preiswürdige Projekte darstellen und können durch Bilder, Programme, Presseberichte usw. ergänzt werden.
Hilfestellung bei der Bewerbung gibt es bei der Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement.Die Unterlagen sind zum 8. Mai einzureichen bei der Stadt Freiburg.


 

Kontakt bei Fragen zu Bewerbung

Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagemen der Stadt Freiburg
Tel. 0761/201-3052
gerhard.rieger (at) stadt.freiburg.de

 

Bewerbung

Stadt Freiburg
Dezernat III
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg