Begabungen fördern in Schule, Ausbildung und Beruf

Die kommunalen Stiftungen engagieren sich vielseitig in Bereich der Bildung. Sie führen eigene Projekte durch, unterstützen Einzelpersonen oder externe Träger und kooperieren mit anderen Stiftungen. Dabei wirken die kommunalen Stiftungen in Schulen und an Hochschulen, in der beruflichen Bildung oder der Sprachförderung, für junge Menschen mit und ohne Schulabschluss.

Ein Überblick:

Heiliggeistspitalstiftung:

  • Förderbeträge für begabte Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen in Freiburg
  • Berufsorientierung Hauswirtschaft und Ausbildungsprogramm AUFTAKT

Waisenhausstiftung:

  • Armenfonds
  • Ausbildungsförderung bei den Jugendlichen in ihren Einrichtungen
  • "Bürgerspende Bildungsförderung" für junge Menschen mit Migrationshintergrund
  • Berufsorientierung Hauswirtschaft und Ausbildungsprogramm AUFTAKT

Adelhausenstiftung:

  • Unterstützung der Mädchenschulen St. Ursula
  • Berufsorientierung Hauswirtschaft und Ausbildungsprogramm AUFTAKT
  • Kooperation mit INVIA
  • Stipendien für Schülerinnen (UWC, Deutsch-Französisches Internat) und Studierende (Deutschlandstipendien und eigenes Stipendienprogramm)

Dr. Leo-Ricker-Stiftung:

  • Stipendien für Studierende

Franz-Xaver- und Emma-Seiler-Stiftung:

  • Projektförderung für Jugendliche in handwerklichen Berufen