Haus Heiliggeist als neuer attraktiver Arbeitsplatz

Heiliggeistspitalstiftung sucht Personal und rollt den roten Teppich aus


Noch ist das neue Pflegehaus Heiliggeist eine Baustelle. Doch die Heiliggeistspitalstiftung lädt jetzt schon interessierte Bewerberinnen und Bewerber zum Kennenlernen ein und rollte am 10. März den roten Teppich für zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Diese konnten sich auf der Baustelle in der Johanniterstraße in einem eigens aufgebauten Informationszelt vorab über die Stiftung, ihre Arbeitsbedingungen und die neue Pflegeeinrichtung in Herdern-Neuburg erkundigen. Das Haus Heiliggeist wird im Juni bezugsfertig sein und bietet dann 71 komfortable Einzelzimmer für pflegebedürftige Menschen.

Die Heiliggeistspitalstiftung ist mit einer gezielten Werbekampagne auf der Suche vor allem nach Pflegekräften. Unter dem Motto „Wenn Sie bei uns für alte Menschen sorgen wir für Sie“ macht die Stiftung derzeit auf Plakaten, an Litfaßsäulen und Straßenbahnen auf sich aufmerksam. Für das neue Pflegehaus sucht die Stiftung noch Personal, vor allem Pflegefachkräfte.

Stiftungsluft schnuppern und den Arbeitsplatz von morgen kennenlernen
„Wir rollen für unsere neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne den roten Teppich aus, um ihnen damit zu zeigen, wie wertvoll ihre Arbeit in der Pflege für unsere Stiftung ist und welchen Respekt wir vor dieser Arbeit haben“, so Stiftungsdirektorin Marianne Haardt, die sich neben anderen Führungskräften an diesem Tag ebenfalls vorstellte und zum persönlichen Gespräch zur Verfügung stand. „Unser Infozelt bietet die Möglichkeit, ganz unverbindlich einen attraktiven Arbeitsplatz von morgen kennen zu lernen und auch Stiftungsluft zu schnuppern“, so Haardt weiter. Interessierte Arbeitsuchende konnten ohne Voranmeldung einfach vorbeikommen. Manche brachten ihre Bewerbungsunterlagen mit. Führungskräfte des neuen Hauses standen für Fragen rund um die zukünftigen Arbeitsplätze zur Verfügung.

Attraktiver Arbeitsplatz in zentraler Innenstadtlage
Die Heiliggeistspitalstiftung bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen attraktiven Arbeitsplatz, bei dem die persönliche Entwicklung, die Work-Life-Balance und faire Arbeitsbedingungen eine große Rolle spielen. Ein umfangreiches Weiterbildungsangebot, die Möglichkeit von Sabbaticals, eine kostenlose Gesundheits- und Sozialberatung und eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge sind nur einige Punkte, mit denen sich die Stiftung als attraktiver und beliebter Arbeitgeber in Freiburg auszeichnet. „Wir möchten den Pflegealltag so angenehm wie möglich gestalten – sowohl für unsere Bewohnerinnen und Bewohner als auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Personalchef Thomas Bouzanne des Mazery.

Haus Heiliggeist ab Juni für Seniorinnen und Senioren bezugsfertig
Das neue Haus Heiliggeist wird im Juni diesen Jahres bezugsfertig und bietet dann 71 komfortable Einzelzimmer für pflegebedürftige Menschen. Auf drei Stockwerken stehen fünf Wohngruppen für jeweils bis zu 15 Bewohnerinnen und Bewohnern zur Verfügung. Die Stiftung bietet damit ein nahezu familiäres Leben in Wohngruppen mit viel persönlichem Freiraum im Garten, Innenhof oder in weiteren Veranstaltungsräumen. Im Erdgeschoss wird die Wohngruppe „Junge Pflege“ Menschen, die etwa an Multipler Sklerose oder unfallbedingten Einschränkungen leiden und zwischen 30 und 60 Jahre alt sind, aufnehmen. Zusätzlich bietet die Stiftung neben der Pflege insgesamt acht hochwertig ausgestatte Wohnungen mit Betreuung im Obergeschoss an.

Modernste Standards und Wohlfühlatmosphäre
Die preisgekrönte Architektur der neuen Einrichtung sowie die hochwertige Ausstattung des Hauses versprechen ein angenehmes Wohnen und Arbeiten in hellen, großzügigen und freundlichen Räumen. Eine behagliche Raumkonzeption sorgt für Wohlfühlatmosphäre. Modernste Standards wie etwa Be- und Entlüftung sowie aktive Kühlung der Wohnbereiche über Grundwasserbrunnen garantieren ein stets gutes Raumklima.


Die Heiliggeistspitalstiftung als große Trägerin der Altenhilfe in Freiburg
Die rund 760 Jahre alte Heiliggeistspitalstiftung gehört in Freiburg zu den großen Trägern der Altenhilfe. In der Stiftung arbeiten rund 400 Menschen für die Bedürfnisse von Seniorinnen und Senioren. Die Stiftung unterhält im ganzen Stadtgebiet 318 Wohnungen mit Betreuung sowie 308 stationäre Plätze und bietet sowohl ambulante als auch teilstationäre Dienstleistungen an.

Jahrhundertealte Tradition der Fürsorge in der Stadt
Die Heiliggeistspitalstiftung befindet sich zusammen mit fünf weiteren Stiftungen im Verbund der Stiftungsverwaltung Freiburg. Die sechs kommunalen Stiftungen in Freiburg – drei davon haben eine jahrhundertealte Tradition – stehen seit jeher für Menschlichkeit, Fürsorge und solidarisches Miteinander in der Stadt.Der Name Haus Heiliggeist erfolgt in Anlehnung an den Vorgängerbau auf dem Gelände. Bis Dezember 2015 stand dort das in den 1950er Jahre erbaute Heiliggeiststift, das nicht mehr saniert werden konnte. Vorläufer war das Heiliggeistspital, das seit dem 13. Jahrhundert am Münsterplatz alte, arme und kranke Menschen sowie Witwen und Waisen versorgt hatte.

Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen
Susanne TaraschewskiTel. 0761/2108-113
taraschewski.s(at)sv-fr.de

Auf dem Foto von links nach rechts:
Die Leiterin der Altenhilfe, MartinaRački-Flieger, Stiftungsdirektorin Marianne Haardt und Personalchef Thomas Bouzanne des Mazery rollen den roten Teppich für Bewerberinnen und Bewerber aus.

Download Pressefoto mit Angabe der Bildautorin Margrit Müller honorarfrei.